Zeiss Ikon Schnittmodell N 20

Dieses Schnittmodell hat seine ganz eigene Geschichte:

Am 1.April 1963 beginnt der Lehrling Wolfgang Korndorf in der Firma Zeiss Ikon AG. Goerzwerk seine 3 1/2 jährige Ausbildung als Feinmechaniker. Zur damaligen Zeit hatte Zeiss Ikon noch seinen eigenen Werkzeugbau und stellte fast alles selbst her. Die Ausbildung im Goerzwerk war sehr hart und umfangreich aber wohl auch sehr lehrreich, denn der Lehrling Wolfgang Korndorf schloss die Ausbildung mit Auszeichnung ab und begann sogleich ein Meisterstudium als Feinmechanikermeister. Auch dieses Studium wurde mit Erfolg abgeschlossen und danach arbeitete Herr Korndorf viele Jahre im Versuchsbau der Freien Universität Berlin.

Nun zur Geschichte des Musterzylinders wie sie mir Herr Korndorf erzählte: Es war Ende 1965 und Weihnachten stand vor der Tür. Nun sollte eine sehr kleine Anzahl von guten Berliner Zeiss-Ikon Händlern ein besonderes Geschenk erhalten. Diese Aufgabe wurde nun dem Lehrling Korndorf übertragen und im Rahmen seiner Ausbildung fertigte er 11 Exemplare des Zeiss-Ikon Schnittmodells N 20 an. 10 Stück wurden als Weihnachtsgeschenke verausgabt und 1 Musterzylinder durfte er behalten. Dieser Musterzylinder wurde nun 43 Jahre von Herrn Korndorf gut behütet und mir im Jahre 2008 dankenswerterweise übereignet.